Familienrecht

Düsseldorfer Tabelle 2019

Die Düsseldorfer Tabelle aus dem Jahr 2019 finden Sie auf der Seite vom Oberlandesgericht Düsseldorf Link zur Düsseldorfer Tabelle 2019  

Unterhalt bei Insolvenz

Grundsätzlich sind bei der Unterhaltsberechnung Schulden zu berücksichtigen. Die Abzahlung soll im Rahmen eines vernünftigen Tilgungsplanes erfolgen. Allerdings sind dabei auch die Belange der Unterhaltsgläubiger, insbesondere minderjähriger Kinder, zu wahren. Bei nachhaltiger und dauerhafter Überschuldung, die dazu führt, dass das verbleibende Einkommen nicht zur Befriedigung [ … ]

Scheidung und Umgangsrecht

Jeder Elternteil, bei dem das gemeinsame Kind nicht lebt, hat, – und zwar unabhängig davon, ob das Sorgerecht durch beide oder nur durch einen Elternteil ausgeübt wird -, ein Umgangsrecht bezüglich der gemeinsamen Kinder. Hier ist es immer erstrebenswert, im Interesse der Kinder, eine einvernehmliche [ … ]

Scheidung Trennungsjahr: Ehescheidung

Für die Beantragung einer Scheidung ist die Einhaltung mindestens eines Trennungsjahres erforderlich. Näheres hierzu unter Ehescheidung . Das Trennungsjahr erfordert nicht zwangsläufig getrennte Wohnsitze. Die Trennung im Sinne des Gesetzes kann auch in derselben Wohnung durchgeführt werden, solange die Eheleute nicht mehr gemeinsam wirtschaften, waschen, [ … ]

Patientenverfügung

Eine Patientenverfügung ist die schriftliche Anweisung eines Patienten an seinen Arzt, durch die er ihm untersagt, unter bestimmten Umständen künstliche lebensverlängernde Maßnahmen anzuwenden. Hieraus folgt, dass der Arzt grundsätzlich verpflichtet ist, Sterbenden so zu helfen, dass sie in Würde zu sterben vermögen. Der eindeutig formulierte [ … ]

Kosten

Die Höhe der Kosten anwaltlicher und gerichtlicher Tätigkeit richten sich zunächst nach dem Umfang der Angelegenheit und dem sog. „Gegenstandswert“. Dies bedeutet, je höher der Wert des Streitgegenstandes ist, desto höher werden auch die Anwalts- und Gerichtskosten sein. Wer in einem Verfahren unterliegt, hat sämtliche [ … ]

Hausrat-Ehe

  © Alexander – Fotolia.com Bei einer Trennung ist der Hausrat zu teilen. Hierbei ist es unerheblich, wer in der Ehe die jeweiligen Gegenstände erworben hat. Soweit die Gegenstände von den Eheleuten gemeinsam genutzt worden sind, sind diese als Hausrat zu bezeichnen und eine gerechte [ … ]

Umgangsrecht

Jeder Elternteil, bei dem das gemeinsame Kind nicht lebt, hat, – und zwar unabhängig davon, ob das Sorgerecht durch beide oder nur durch einen Elternteil ausgeübt wird -, ein Umgangsrecht bezüglich der gemeinsamen Kinder. Hier ist es immer erstrebenswert, im Interesse der Kinder, eine einvernehmliche [ … ]

Der Versorgungsausgleich im Falle der Scheidung

Mit jeder Ehescheidung wird von Amts wegen ein Versorgungsausgleich durchgeführt. Dies bedeutet, dass das Familiengericht die jeweiligen Rententräger veranlasst, für die Ehezeit die Versicherungszeiten zu klären und Auskunft darüber zu erteilen, in welcher Höhe die Eheleute in der Ehezeit dort Rentenanwartschaften erworben haben. Die Rententräger [ … ]

Güterrecht – Eherecht

  Ohne ehevertragliche Regelung gilt die sich aus dem Gesetz ergebende Zugewinngemeinschaft. Das bedeutet, dass im Falle einer Scheidung geprüft werden kann, welcher Ehepartner einen höheren Zugewinn während der Ehe erwirtschaftet hat. Dieser Ehepartner muss dem anderen auf Verlangen die Hälfte der Differenz zum Zugewinn [ … ]

1 2