Güterrecht – Eherecht

Aktualisiert am August 26th, 2016

grauto grhausgrring

Ohne ehevertragliche Regelung gilt die sich aus dem Gesetz ergebende Zugewinngemeinschaft. Das bedeutet, dass im Falle einer Scheidung geprüft werden kann, welcher Ehepartner einen höheren Zugewinn während der Ehe erwirtschaftet hat.

Dieser Ehepartner muss dem anderen auf Verlangen die Hälfte der Differenz zum Zugewinn des anderen ausgleichen. Die Ehepartner sind im Falle der Scheidung vermögensrechtlich also gleichzustellen.

Beispiel:

Bei Eheschließung besitzen beide Eheleute nichts. Am Ende besitzt der Mann diverse Vermögenswerte, wie ein Auto, ein Aktiendepot, eine Eigentumswohnung.

Der Gesamtwert aller Vermögensgegenstände beläuft sich auf € 150,000,–. Die Ehefrau, die während der Ehe die Kinder versorgt und nicht gearbeitet hat, konnte kein nennenswertes Vermögen erwirtschaften.

Sie besitzt nur ein Sparbuch mit einem Guthaben in Höhe von € 10.000,–.

Der Zugewinn des Mannes ist folglich um € 140.000,– höher wie jener der Frau und die Frau kann damit einen Ausgleich in Höhe von € 70.000,– vom Mann verlangen.

Um ungerechte Ergebnisse zu vermeiden, gibt es beispielsweise für Erbschaften und Schenkungen durch die Familie Sondervorschriften, wonach diese Vermögenszuwächse nicht nur im End-, sondern auch im Anfangsvermögen zu berücksichtigen sind.

Besonders unbefriedigende Ergebnisse können sich ergeben, wenn einer der Ehepartner eine Firma/Kanzlei/Arztpraxis besitzt, die während der Ehe im Wert gestiegen ist, bzw. erst in der Ehe begründet wurde.

Werden diese Vermögenswerte im Endvermögen berücksichtigt, kann dies dazu führen, dass der Ehepartner, der ausgleichspflichtig ist, ein Darlehen zur Befriedigung des Zugewinnausgleichsanspruchs annehmen muss, sofern neben dem Firmenanteil kein Barvermögen vorhanden ist.

Dies kann durch Abschluss eines Ehevertrages vor oder auch noch während der Ehe verhindert werden.

 

Bilder von links nach rechts:

© Antonio Iacovelli – Fotolia.com

© Orlando Florin Rosu – Fotolia.com

© evgenyb – Fotolia.com